Günter und Luise und Auferbauer • Tourentipp Nr. 1064

Vor 175 Jahren wurde der Großvenediger zum ersten Mal, von Norden her, erstiegen: konkret am 3. September 1841. Seit derselben "Expedition" entwickelte sich die Venedigergruppe zu einer populären hochalpinen Destination, aktuell zum "Schitouren-Dorado" im Nationalpark Hohe Tauern.

Die Venedigergruppe gefällt uns in hohen Maßen. Wir empfehlen sie als eine musterhafte "Schitouren-Arena": Das Gelände ist hochalpin, angenehm begehbar und gleichermaßen angenehm befahrbar. Darüber stellen wir das Motto "Entschleunigung".

Freunde, gönnt euch Zeit

Venediger-Touren verdienen Muße. Bitte, Freunde, gönnt euch Zeit: Anreisedauer, Hüttenzugänge, Übergänge und Gipfel sowie Abfahrten, Rückwege und die Rückreise erfordern insgesamt ein den Tourenstrecken entsprechendes "Zeitpaket". Erst infolgedessen verlaufen Schitouren auch entspannend. STRESS ist identisch mit Stadtleben, hingegen ist FREUDE identisch mit Bergsteigen.
Diese Empfehlung ist nicht asymmetrisch situiert: Hüttenwirte, wie beispielsweise Ernst und Trudi auf der Postalm, auch ebenso all die Venediger-Bergführer, voran der "Venedigerkönig" Sigi Hatzer, drängen darauf, dass Schitourengeher in sinnhaft abgestimmten Zeiteinheiten die Venedigergruppe aufsuchen. Das Motto heißt "Entschleunigung". Der Weg ist das Ziel.
Weit sind die Zugänge durch das Obersulzbachtal. Dennoch. Freunde, seid zuversichtlich!

Die Postalm ...

... ist ein idealer Standort für mehrere Schitourenziele, beispielsweise Schlieferspitze, Krimmler Törlkopf, Großer Geiger, Großvenediger. Zusätzlich für großräumige Schitouren einschließlich Übernachtungen auf benachbarten Schutzhütten: Kürsingerhütte, Essener-Rostocker-Hütte, Johannishütte, Defreggerhaus, Neue Prager Hütte.
Die Postalm ist bereits ab März geöffnet. Um diese für Hochtouren frühe Zeit beginnt der Hüttenzugang weit heraußen, konkret am Parkplatz "Steinbruch".
Die Lawinenkommission entscheidet, ab wann die Zufahrt zum innen liegenden Parkplatz "Hopfeldboden" gestattet ist.
In jedem Fall ist der Zugang zur Postalm zugleich ein Konditionstest.

Die Kürsingerhütte ...

... wird seit dem Frühjahr 2017 neu bewirtschaftet. Traditionsbedingt hat in Tourenkreisen "die Kürsinger" hohes Ansehen. Aber hier oben fühlt sich wohl, wer gut akklimatisiert ist, erst dann erreicht man in lockerem Tempo den "König der Venedigergruppe": den Großvenediger. Freilich noch viel mehr: Ein Kranz von Gipfeln, Übergängenund die sechs Stützpunkte verbinden sich zu hochalpinen Tourenstrecken erster Güte: deren Eckpunkte heißen Keeskogel, Großer Geiger, Großvenediger, ebenso Johannishütte und Obersulzbachtörl, auch Maurertörl und Essener-Rostocker-Hütte, zusätzlich Venedigerscharte und Neue Prager Hütte bzw. Defreggerhaus.

Die Essener-Rostocker-Hütte ...

... liegt an der "Skiroute Hoch Tirol" und diese steht als Klasse für sich. Schon der Zustieg aus Richtung Ströden erfordert einfühlsames Zeitmanagement. Denn grundsätzlich erheblich ist ab Mittag die Lawinengefahr am Hüttenzugang.
Gepäcktransporte mit der Seilbahn erleichtern, ja beflügeln das Aufsteigen, und in diesem Fall ist Schnelligkeit Trumpf.
Die Tourenziele sind unterschiedlich anspruchsvoll: An Dreiherrnspitze, Rostocker Eck, Malhamspitze, Simonyspitzen, Großer Geiger, Großer Happ reihen sich Türmljoch, Johannishütte, Defreggerhaus, Großvenediger, Kürsingerhütte, Postalm samt Krimmler Törl und Maurertörl.
Die Tourenstrecken leiten ebenso im Uhrzeigersinn herum, verbinden Virgental und Obersulzbachtal oder umgekehrt, zusätzlich – in Richtung der Skiroute Hoch Tirol – zur Neuen Prager Hütte, nach Innergschlöß und zum Matreier Tauernhaus.

Die Johannishütte ...

... ist die "Stützpunkt-Perle" an der Südseite des Großvenedigers, zusätzlich – aus Richtung Essener-Rostocker-Hütte – ein Etappenziel an der "Skiroute Hoch Tirol". Zwar ist der Zugang zur Johannishütte aus dem Dorfertal relativ kurz, jedoch lawinengefährdet. Hingegen wie befreiend weiträumig wirken die immens breiten Hänge und Flanken in Gehrichtung Defreggerhaus und Großvenediger samt den Gipfeln der "Venedigerkrone". Darüber hinaus lässt sich in Verbindung mit dem Obersulzbachtörl und der Kürsingerhütte eine kleine, feine "Venediger-Umrundung im Uhrzeigersinn" formen.

Das Defreggerhaus ...

... liegt nahe der 3000-Meter-Marke, deshalb ist ab hier der Zugang auf den Großvenediger am kürzesten. In Kombination mit der Kürsingerhütte und einem Rückweg über das Obersulzbachtörl Richtung Johannishütte ergibt sich eine zusätzliche Rundtour, in diesem Fall gegen den Uhrzeiger, daher in Verbindung mit einer Abfahrt über das Venedigerkees. Überdies leitet die "Skiroute Hoch Tirol" zur benachbarten Neuen Prager Hütte.

Die Neue Prager Hütte ...

... liegt an der "Skiroute Hoch Tirol" und hat während der Schitourenzeit einen Monat geöffnet. In Zusammenhang mit einer weiträumigen Tourenstrecke lassen sich faktisch alle Stützpunkte einbinden, zusätzlich all deren Gipfel. Woraus sich wortecht "große Venediger-Hochtourenwochen" ergeben kann.

Schluss-Akkord

All die genannten Stützpunkte samt den Gipfeln und Übergängen vereinen sich im Prädikat "purer Genuss".
Willkommen zu Schitouren in der Venedigergruppe.


Anreise • Talorte und Ausgangspunkte

An der Venediger-Nordseite:
Talort: Neukirchen am Großvenediger (858 m); erreichbar auch mit Zug und Bus; ab Zell am See, Mittersill.
Ausgangspunkte: Bahnstation Sulzbachtäler (846 m); Gasthof Siggen (891 m); im Obersulzbachtal Parkplatz "Steinbruch" (920 m) oder "Hopfeldboden" (1090 m); ab Neukirchen hierher auch mit Taxi.
Anmerkung: Die Lawinenkommission bestimmt den Termin für die Zufahrt zum "Hopfeldboden".

An der Venediger-Südseite:
Talort: Hinterbichl (1329 m), www.hinterbichl.at, www.virgental.at – Bus ab Lienz, Matrei; Haltestelle am Gasthof Islitzer.
Ausgangspunkte:
a) Dorfertalbrücke (1480 m); Richtung Johannishütte, Defreggerhaus.
b) Ströden (1403 m), Richtung Essener-Rostocker-Hütte.
Transfer zu den Ausgangspunkten mit Venediger-Taxi ( www.huettentaxi.at); Abfahrt am Gasthof Islitzer.

An der Venediger-Ostseite:
Talort: Matrei in Osttirol (975 m); Buslinie Kitzbühel – St. Johann in Tirol – Mittersill – Felbertauerntunnel – Lienz. Bus hält, auf Verlangen, am Tunnel-Südportal.
Ausgangspunkt: Matreier Tauernhaus; Richtung Innergschlöß, Neue Prager Hütte.

Infos und Service

Venediger-Nordseite, Neukirchen am Großvenediger

Venediger-Südseite, Prägraten

Stützpunkte • Zufahrt, Zugang

Venediger-Nordseite

Venediger-Südseite

Venediger-Ostseite

Gipfel und Übergänge (Auswahl)

  • Dreiherrnspitze (3499 m); ab Essener-Rostocker-Hütte 6–7 Std.
  • Gamsspitzl (2888 m); ab Postalm 3:30 Std.
  • Großer Geiger (3360 m); ab Essener-Rostocker-Hütte 4 Std., ab Kürsingerhütte 3:30 Std., ab Postalm 4:30 Std.
  • Großer Happ (3352 m); ab Großer Geiger 1:30 Std.
  • Großvenediger (3657 m); ab Postalm 6–7 Std., ab Kürsingerhütte 4 Std., ab Johannishütte 5:30 Std., ab Defreggerhaus 2:45 Std., ab Neuer Prager Hütte 3 Std.
  • Hoher Zaun (3451 m); ab Defreggerhaus 2:15 Std., ab Neuer Prager Hütte 3 Std.
  • Keeskogel (3291 m); ab Kürsingerhütte 2:30 Std., ab Postalm 4:30 Std.
  • Kleinvenediger (3468 m); ab Neuer Prager Hütte 2:30 Std., ab Kürsingerhütte 3:30 Std.
  • Kristallwand (3329 m), ab Neuer Prager Hütte 4 Std.
  • Malhamspitze, Mittlere (3364 m); ab Essener-Rostocker-Hütte 4:30 Std.
  • Maurertörl (3104 m); ab Essener-Rostocker-Hütte oder Kürsingerhütte jeweils 3 Std.
  • Obersulzbachtörl (2918 m); ab Johannishütte 3 Std., ab Kürsingerhütte 2:30 Std.
  • Rainerhorn (3559 m); ab Defreggerhaus 2:30 Std., ab Neuer Prager Hütte 3:30 Std.
  • Rainertörl (3406 m); ab Defreggerhaus 2 Std.
  • Reggentörl (3047 m); ab Essener-Rostocker-Hütte 3 Std.
  • Rostocker Eck (2749 m); ab Essener-Rostocker-Hütte 2 Std.
  • Schlieferspitze (3290 m); ab Postalm 4 Std.
  • Schliefertürme (3142 m, 3137 m); ab Postalm 4 Std.
  • Schwarze Wand (3503 m); ab Defreggerhaus 2:30 Std., ab Neuer Prager Hütte 4 Std.
  • Simonyspitze, Östliche (3442 m); ab Essener-Rostocker-Hütte 4:30 Std.
  • Simonyspitze, Westliche (3473 m); ab Essener-Rostocker-Hütte 5 Std.
  • Sonntagsköpfe, Vorderer Sonntagskopf (3129 m); ab Postalm 4 Std.
     

Venediger-Rundtouren (Auswahl)

Von Norden:

  • Postalm – Obersulzbachsee – Obersulzbachkees – Geigerscharte – Großer Geiger – Großer Happ – Türmljoch – Johannishütte (N) – Defreggerhaus – Rainertörl – Großvenediger – Venedigerscharte – Venedigerkees – Kürsingerhütte (N) – Keeskogel – Obersulzbachsee – Postalm; Dauer 3 Tage.
  • Postalm – Obersulzbachsee – Venedigerkees – Venedigerscharte – Großvenediger – Defreggerhaus (N) bzw. Johannishütte (N) – Obersulzbachtörl – Bleidächer – Kürsingerhütte (N) – Keeskogel – Obersulzbachsee – Postalm; Dauer 3 Tage.
  • Kürsingerhütte – Bleidächer – Obersulzbachtörl – Johannishütte (N) – Defreggerhaus – Rainertörl – Großvenediger – Venedigerscharte – Venedigerkees – Kürsingerhütte; Dauer 2 Tage.

Von Süden:

  • Johannishütte – Obersulzbachtörl – Kürsingerhütte (N) – Keeskogel – Venedigerkees – Venedigerscharte – Großvenediger – Rainertörl – Defreggerhaus (N) oder Johannishütte (N); Dauer 2 Tage.
  • Essener-Rostocker-Hütte – Großer Geiger – Großer Happ – Türmljoch – Johannishütte (N) – Defreggerhaus – Rainertörl – Großvenediger – Venedigerscharte – Venedigerkees – Kürsingerhütte (N) – Keeskogel – Obersulzbachsee – Postalm (N) – Sonntagskees – Schlieferspitze – Sonntagskees – Postalm (N) – Obersulzbachsee – Krimmlertörlkees – Gamsspitzl – Maurertörl – Maurerkees – Essener-Rostocker-Hütte (N); Dauer 4 Tage.

Von Osten:

  • Neue Prager Hütte – Rainerhorn – Inneres Mullwitzkees – Defreggerhaus (N) bzw. Johannishütte (N) – oberes Dorfertal – Obersulzbachtörl – Kürsingerhütte (N) – Venedigerkees – Venedigerscharte – Großvenediger – Schlatenkees – Neue Prager Hütte (N); Dauer 3 Tage.
  • Neue Prager Hütte – Großvenediger – Kürsingerhütte (N) – Krimmler Törl – Maurertörl – Essener-Rostocker-Hütte (N) – Großer Geiger – Großer Happ – Türmljoch – Johannishütte (N) – Hoher Zaun – Defreggerhaus (N) – Schwarze Wand – Venedigerscharte – Kleinvenediger – Neue Prager Hütte (N); Dauer 5 Tage.

Von West nach Ost:

  • Skiroute Hoch Tirol, Abschnitt Venedigergruppe: Ströden – Essener-Rostocker-Hütte (N) – Großer Geiger – Großer Happ – Türmljoch – Johannishütte (N) – Defreggerhaus (N) – Hohes Aderl – Rainertörl – Großvenediger – Venedigerscharte – Schlatenkees – Neue Prager Hütte (N) – Viltragenkees – Innergschlöß – Außergschlöß – Matreier Tauernhaus (N).

Top
Steirische Verkehrsverbund GmbH