16. August 2019

Mit dem Start der neuen Fahrpläne im Buskorridor Weiz ist an manchen Stellen kein Stein auf dem anderen geblieben. Wir fassen hier die häufigsten Rückmeldungen zusammen und geben erste Antworten.
Zu den Verkehrsmeldungen – alle Änderungen ab 9. September 2019 im Detail
Zum Fahrplan-Download für den Regionalbuslinien 200 bis 260
Melden Sie sich noch heute zum Verkehrs-Newsletter an


Warum fahren die Busse jetzt ab Graz um 18:00 und 19:00? Das ist zu früh für Handelsangestellte.

Durch das größere Planungsgebiet und die erwünschte Abstimmung der Buslinien untereinander haben sich tatsächlich Verschiebungen von gewohnten Abfahrtszeiten ergeben, die für etliche Fahrgäste eine Verschlechterung gebracht haben.

Um speziell für einen Teil der Handelsangestellten in Graz eine Verbesserung herbeizuführen, werden wir hier mittelfristig nach einer Lösung suchen.


Die Umsteigeverbindungen nach Kumberg sind jetzt schlechter geworden.

Ab 9. September 2019  gibt es folgende Änderungen auf der Linie 260, um Anschlüsse von Graz nach Kumberg/Kainberg herzustellen:

  • ab Kumbergbrücke 16:05 Uhr, ermöglicht Anschluss vom X20 (Graz ab 15:30 Uhr)
  • ab Kumbergbrücke 17:05 Uhr, ermöglicht Anschluss vom X20 (Graz ab 16:30 Uhr)
  • ab Kumbergbrücke 18:17 Uhr, ermöglicht Anschluss vom 200 (Graz ab 17:38 Uhr)
  • ab Kumbergbrücke 19:15 Uhr, ermöglicht Anschluss von 200 (Graz ab 18:38 Uhr)


Der ursprüngliche Plan ist weiterhin aufrecht und wird hoffentlich in absehbarer Zeit umgesetzt: Dass nämlich alle 201er-Busse immer über Kumberg Ort fahren. Dazu ist noch die Fertigstellung einer geeigneten Wendemöglichkeit im Ortszentrum notwendig.


Nach Kreuzberg gibt es jetzt keinen Samstagsverkehr mehr.

Das wurde gemeinsam mit der Gemeinde St. Radegund so abgestimmt. Zu allen Zeiten ohne Fahrplanangebot wurde vom Land Steiermark das GUSTmobil ins Leben gerufen, das bei Bedarf eine flexible Ergänzung darstellt.

Für den Wunsch, auch um 10:13 Uhr ab Kreuzberg zu fahren, gibt es momentan keine Finanzierung.


Ein Frühkurs von Kreuzberg hat 20 Minuten Wartezeit beim Bachwirt.

Ab 9. September 2019 fährt der 241er neu an Schultagen um 7:35 Uhr ab Kreuzberg; Anschluss zum 240er beim Bachwirt um 7:44 Uhr weiter in Richtung Andritz.

Zusätzliche Fahrt ab Kreuzberg um 7:09 Uhr bis Niederschöckl Schule (an 7:20 Uhr).


Warum kann man in Faßlberg nicht in den 240er in Richtung Andritz einsteigen?

Es war und ist wesentlicher Bestandteil des Fahrplankonzeptes, dass die Buslinien an bestimmten Punkten zusammentreffen, aufeinander warten und somit ein schnelles Umsteigen möglich ist.

In Faßlberg ist es leider noch nicht gelungen, den dafür notwendigen Platz für eine Art "Busbahnhof" zu schaffen. Auch die Ersatzhaltestellen für die Linie 240 von Niederschöckl kommend, konnten noch nicht genehmigt werden.

Als Übergangslösung muss man für eine Fahrt von Faßlberg in Richtung Niederschöckl/Andritz an den bestehenden Haltestelle Faßlberg Neues Faßl (in der Faßlstraße) einsteigen und einen Wendefahrt bis zur Kumbergbrücke in Kauf nehmen - dort findet aus dem selben Grund derzeit auch die (abgestimmte) Umsteigemöglichkeit von/nach Weiz statt.


Die Haltestellenansagen sind zu laut und schwer verständlich.

Bei den Haltestellenansagen befinden wir uns in einer ersten Phase, die noch optimiert wird. Klare Absicht war es, erstmals auch im RegioBus-Bereich barrierefreie Fahrgastinformation (mit Ansagen für Blinde, mit Monitoren für Gehörlose) anzubieten.

Die (computergestützte) Stimme ist noch nicht sprachlich regional gefärbt, das soll langfristig geändert werden. Die Lautstärke sollte umgebungsabhängig reagieren. Bei starken Abweichungen sind wir für Hinweise dankbar (feedback@verbundlinie.at)


Warum darf man an manchen Haltestellen in Oberandritz nicht ein- bzw. aussteigen?

In Abstimmung mit der Stadt Graz und den Graz Linien ist ab 9. September 2019 ein uneingeschränktes Ein- und Aussteigen möglich, auch an den Haltestellen Maschinenfabrik Andritz, Neustift und Maxa.

Top
Verkehrsverbund Steiermark GmbH