Die Stundenkarte ist die „Einzelfahrkarte” für die öffentlichen Verkehrsmittel im Verkehrsverbund Steiermark.
Diese Fahrkarten heißen so, weil sie eine bestimmte Anzahl von Stunden gelten – und zwar ein bis sechs Stunden, je nach Anzahl der durchfahrenen Tarifzonen.

Beispiele: Für eine Fahrt in Graz brauchen Sie eine Stundenkarte für eine Tarifzone. Sie gilt eine Stunde lang.
Eine Fahrt von Graz nach Frohnleiten führt durch drei Zonen, diese Stundenkarte gilt 1,5 Stunden. Und so weiter.
Für Berechnung und Gültigkeitsdauer hilft der Fahrpreisrechner.

Jede Stundenkarte gilt nicht nur für eine einzelne Fahrt, sie ist eine "Zeitkarte": Sie können damit während der Gültigkeitsdauer beliebig oft hin- und herfahren oder Unterbrechungen machen. Ihre Fahrt muss aber vor dem Ende der Gültigkeit beendet sein.

Ausnahme: Wenn Sie direkt und ohne Unterbrechung zu Ihrem Fahrziel fahren, dürfen Sie die Fahrt fortsetzen, auch wenn Ihre Stundenkarte bereits abgelaufen sein sollte. Das kann manchmal notwendig sein, wenn sich die Fahrt laut Fahrplan innerhalb der vorgesehenen Gültigkeitsdauer gar nicht ausgeht.

Tipp: Sollten Sie an einem Tag mehr als zwei Fahrten machen wollen, zahlt sich die 24-Stunden-Karte aus!

Top
Verkehrsverbund Steiermark GmbH